SONIC Blog

04.09.2019 16:12 Uhr

Das Ersatzteillager: Der schmale Grat zwischen Goldschatz und Geldverschwendung.

Lukas Weber


Ersatzteile sind enorm wichtig für den zuverlässigen Betrieb der Produktionsanlagen. Im Fall eines Anlagenausfalls ist es unerlässlich, die richtigen Ersatzteile auf Lager zu haben und diese schnell auffinden zu können.

Doch machen wir uns keine Illusionen: Die Chance, dass das benötigte Ersatzteil tatsächlich schnell verfügbar ist, ist in vielen Fällen gering.

Die Chance, dass in Ihrem Ersatzteillager jedoch etliche Ersatzteile liegen, die vermutlich nie benötigt werden, ist hingegen hoch.

Ein Blick auf das Tagesgeschäft zeigt die Schwierigkeiten:
Für ältere Anlagen gibt es kaum noch Ersatzteile und die vollständige Erfassung der verfügbaren Ersatzteile ist eine Herkulesaufgabe. Hinzu kommt, dass Lieferant und Hersteller eines Ersatzteils unterschiedliche Typbezeichnungen und Artikelnummern vergeben. Das führt zu der Situation, dass die Suche nach einem Ersatzteil auch dann ins Leere führt, obwohl ein technisch identisches Ersatzteil bereits im Lager verfügbar ist.

Eine weitere Herausforderung ist die Tatsache, dass das Ersatzteilmanagement bei Anlagenbeschaffungen, wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle spielt. Die Folge sind fehlende Übersichten zu den notwendigen Ersatz- und Verschleißteilen einer Anlage. Steht die Anlage dann bereits in der Produktionshalle, beginnt die spannende Suche nach den erforderlichen Teilen. Wertvolle Zeit im Fehlerfall. Im schlimmsten Fall an einer Engpassanlage.

Doch was ist der Ausweg - oder bleibt nur die Resignation?

Zunächst ist wichtig zu verstehen, dass gutes Ersatzteilmanagement eine kontinuierliche Aufgabe in der Instandhaltung ist. Genau wie die kontinuierliche Verbesserung, welche die Produktion anstrebt, gilt die gleiche Erfordernis für das Ersatzteilmanagement. Beispiele hierfür sind eine laufende Inventur, die Korrektur von Benennungen oder die Prüfung des Mindesthaltbarkeitsdatums. Aufgaben, die niemals enden.

Damit dieser kontinuierliche Verbesserungsprozess möglich ist, gibt es einige Voraussetzungen:

  1. Eine geeignete technische Anlagen- und Gebäudestruktur als Zuordnung für alle Instandhaltungsaktivitäten.
  2. Die vollständige Erfassung und Bestandsführung der vorhandenen Ersatzteile.
  3. Einen möglichst hohen Anteil an Ersatzteilen, die mit der technischen Struktur verbunden sind und somit eine einfache Suche im Fehlerfall an der Anlage ermöglichen.
  4. Einen standardisierten Katalog für die Benennung von Ersatzteilen, damit diese, unabhängig von Lieferant und Hersteller, die korrekte Typenbezeichnung aufweisen.
  5. Geregelte Bestellprozesse und möglichst kurze Lieferzeiten, damit eine Lagerhaltung gar nicht erst erforderlich ist.

Wer diese Voraussetzungen erfüllt und, wichtig, kontinuierlich verbessert, freut sich über ein strukturiertes Lager und kurze Reparaturzeiten. Doch der Weg dorthin ist nicht einfach. Aus diesem Grund binden wir in den meisten Instandhaltungsprojekten das Ersatzteilmanagement als zentrales Element ein. Am Ende auch mit Schnittstellen zum ERP-System. Mehr Informationen zu unserem Vorgehen für eine auf Sie zugeschnitte Instandhaltungslösung erhalten Sie hier.

Unsere Blog-Beiträge

08.09.2020 08:13 Uhr

Dominik Doubek

Excel und VBA - Das Tape für die administrativen Prozesse!
lesen

31.07.2020 11:11 Uhr

Dominik Doubek

Elemente für wirksames Shopfloor Management - Ressourceneinsatz planen
lesen

02.07.2020 14:17 Uhr

Lukas Weber

Elemente für wirksames Shopfloor Management - Probleme nachhaltig lösen
lesen

15.06.2020 08:36 Uhr

Dominik Doubek

Elemente für wirksames Shopfloor Management - Abweichung erkennen
lesen

25.05.2020 10:13 Uhr

Dominik Doubek

Elemente für wirksames Shopfloor Management - Führen vor Ort
lesen

29.04.2020 14:21 Uhr

Dominik Doubek

Shopfloor Management richtig umsetzen – ein Evergreen für Werk- & Produktionsleiter!
lesen

09.04.2020 16:37 Uhr

Dominik Doubek

Jede Krise bietet Chancen. 5 Schritte wie Sie jetzt die Verfügbarkeit der Betriebsmittel verbessern können.
lesen

26.03.2020 14:07 Uhr

Lukas Weber

Produktion trotz #physicaldistancing - kann das funktionieren?
lesen

22.01.2020 16:21 Uhr

Lukas Weber

Mehr Effizienz auf dem Shopfloor. Ohne langwierige IT-Projekte.
lesen

29.11.2019 09:26 Uhr

Lukas Weber

Der Fachkräftemangel trifft besonders die Instandhaltung. Möglichkeiten aus einer Sackgasse.
lesen
zur Hauptseite

Kontaktieren Sie uns!

Was sind Ihre Herausforderungen in der Produktion?
Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch mit uns!

Dominik Doubek

Manager Sales Engineering

Vorstellung

Termin vereinbaren
Dominik Doubek