"

SONIC Blog

18.07.2019 10:41 Uhr

Weshalb vernetzte MES-Systeme häufig einen entscheidenden Faktor vergessen.

Lukas Weber


Viele unserer Kunden stellen sich die Frage, wie Sie die Möglichkeiten der durchgängigen Vernetzung in der Produktion nutzen können oder gar müssen. Die vielen Kongresse und Artikel zu diesem Thema erwecken den Anschein, dass Unternehmen, die jetzt nicht mit der Zeit gehen, mit der Zeit gehen. Und zwar vom Markt.

Zugegeben, das Zukunftsbild der vernetzten Fabrik, welche eigenständig Aufträge an den Maschinenpark verteilt und so direkt die Wertschöpfung steuert, hat seinen Charme.

Doch wer sorgt dann für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess?
Wer erkennt dort ein verschlissenes Transportband?
Wer macht die Fehleranalyse des produzierten Ausschusses und findet heraus, dass ein Greifer das Teil unpräzise einlegt?
Und zu guter Letzt: wer setzt die Anlage im Fehlerfall zurück, macht die für die Automation essentiellen Wartungstätigkeiten oder repariert eine Achse?

Die Fertigung der Zukunft wird also unabhängig vom Vernetzungsgrad nicht ohne den Menschen auskommen. Auch wenn die Qualifikationsanforderungen an das Personal steigen werden, wichtig wird in jeder Konstellation eine optimale Unterstützung der Experten vor Ort sein.

Die meisten der aktuellen Debatten rund um MES-Systeme oder Vernetzung der Fabriken betrachten hier allerdings nur die technische Ebene. Vernetzte Maschinen, vernetzte IT-Systeme. Das Wissen der Experten vor Ort bleibt oft außen vor. Dabei ist genau deren Wissen essentiell für den Verbesserungsprozess.

Wird das Wissen der Maschinenbediener, Instandhalter und Qualitätsmitarbeiter nicht eingebunden, kann sich keine Produktion verbessern.

Wir von Sonic Technology setzen deswegen auf wirkungsvolle Shopfloor-Management-Systeme, die die tägliche Problemlösung und Verbesserungsarbeit unterstützen. Neben dem Wissen der beteiligten Experten nutzen wir unterstützend auch ausgewählte Prozess- und Maschinendaten. Es ist schließlich schwer genug, qualifizierte Experten für Problemlösung und Instandhaltung zu finden. Um so wichtiger ist es deswegen, die tägliche Verbesserungsarbeit der Mitarbeiter durch intuitive und einfache Lösungen zu unterstützen.

Falls Sie unseren shopfloor.guide kennenlernen möchten, können Sie sich hier informieren.

Unsere Blog-Beiträge

15.06.2020 08:36 Uhr

Dominik Doubek

Elemente für wirksames Shopfloor Management - Abweichung erkennen
lesen

25.05.2020 10:13 Uhr

Dominik Doubek

Elemente für wirksames Shopfloor Management - Führen vor Ort
lesen

29.04.2020 14:21 Uhr

Dominik Doubek

Shopfloor Management richtig umsetzen – ein Evergreen für Werk- & Produktionsleiter!
lesen

09.04.2020 16:37 Uhr

Dominik Doubek

Jede Krise bietet Chancen. 5 Schritte wie Sie jetzt die Verfügbarkeit der Betriebsmittel verbessern können.
lesen

26.03.2020 14:07 Uhr

Lukas Weber

Produktion trotz #physicaldistancing - kann das funktionieren?
lesen

22.01.2020 16:21 Uhr

Lukas Weber

Mehr Effizienz auf dem Shopfloor. Ohne langwierige IT-Projekte.
lesen

29.11.2019 09:26 Uhr

Lukas Weber

Der Fachkräftemangel trifft besonders die Instandhaltung. Möglichkeiten aus einer Sackgasse.
lesen

16.09.2019 19:26 Uhr

Lukas Weber

Was das E-Mail-Postfach über Kultur und Leistungsfähigkeit des Unternehmens verrät.
lesen

04.09.2019 16:12 Uhr

Lukas Weber

Das Ersatzteillager: Der schmale Grat zwischen Goldschatz und Geldverschwendung.
lesen

26.08.2019 18:33 Uhr

Lukas Weber

Endlose Maßnahmenlisten adieu: Probleme abstellen durch Fokussierung und Wirksamkeitskontrolle.
lesen
zur Hauptseite

Kontaktieren Sie uns!

Was sind Ihre Herausforderungen in der Produktion?
Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch mit uns!

Dominik Doubek

Manager Sales Engineering

Dominik Doubek