Infos anfragen

Shopfloor Management richtig umsetzen – ein Evergreen für Werk- & Produktionsleiter!

Dominik Doubek

29.04.2020 14:21 Uhr

Die grundlegende Herausforderung eines jeden produzierenden Unternehmens ist die permanente Optimierung und Verbesserung der Prozesse. Um dieses strukturiert sicherzustellen, vertrauen viele Unternehmen auf Shopfloor Management (SFM). Dem Führen direkt in der Produktion – am Ort des Geschehens. Somit ist das Thema des Shopfloor Managements an sich nicht neu. In vielen Projekten zeigt sich allerdings, dass die Umstrukturierung oder Einführung von SFM an sich einige Hürden bereithält und die Organisation in alte Muster zurückfällt.


Aber warum eignet sich SFM für die Optimierung und Verbesserung der Prozesse?
Eine direkte Übersetzung von SFM zeigt, womit sich dieser zentrale Aspekt des Lean Management beschäftigt: Es geht um das Führen in der Werkstatt (Produktionshalle). Anders als andere Lean Management Methoden erfordert SFM einen hohen Reifegrad des Unternehmens, denn es betrifft verschiedenste Themengebiete: Führung, Kommunikation, Priorisierung, Kontrolle und viele weitere. Diese interdisziplinäre Struktur zeichnet die Wichtigkeit des SFM aus, denn damit wird die Zusammenarbeit strukturiert und in Richtung der Unternehmensziele und Kundenanforderungen optimiert. Soweit die Theorie. In der Praxis wird SFM leider oft auf die täglichen Abstimmungsrunden und Maßnahmenlisten reduziert. Dies wird meist auch noch als lästige und überflüssige Tätigkeit empfunden. Dabei sind solche Aussagen keine Seltenheit:

“In der Zeit könnte ich Sinnvolleres erledigen!”
“Die Maßnahmenlisten bringen doch eh nichts!”
“Die Kennzahl stimmt ja gar nicht, weil wir gestern super gearbeitet haben.”

Daher möchten wir uns in unserer Beitragsreihe “Elemente für wirksames Shopfloor Management” damit beschäftigen, wie SFM sinnvoll und gewinnbringend umgesetzt werden kann. Dazu werden wir die 4 essenziellen Elemente vorstellen:

  1. Elemente für wirksames Shopfloor Management - Führen vor Ort
  2. Elemente für wirksames Shopfloor Management - Abweichungen erkennen
  3. Elemente für wirksames Shopfloor Management - Probleme nachhaltig lösen
  4. Elemente für wirksames Shopfloor Management - Ressourceneinsatz planen

Weitere Blog-Beiträge


Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität in der Smart Factory


Dominik Doubek

07.10.2021 10:34 Uhr

Lesen

Von der Excel-Liste zum „Datenmaßanzug“ – Smart Factory bei Zetec Zerspanungstechnik


Dominik Doubek

12.07.2021 09:31 Uhr

Lesen

Weshalb vernetzte MES-Systeme häufig einen entscheidenden Faktor vergessen.


Lukas Weber

06.07.2021 17:41 Uhr

Lesen